Das Erzbistum Bamberg stellt 50.000 Euro für die Betroffenen

Das Erzbistum Bamberg stellt 50.000 Euro für die Betroffenen der verheerenden Explosion in zur Verfügung. Das Geld wird aus dem Katastrophenfonds an überwiesen.